Es ist traurig, wenn uns der geliebte Freund für immer verlässt.
Daher habe ich hier einige Gedichte zusammengestellt, die bei meiner Suche gefunden habe. Sie beschäftigen sich alle mit dem gleichen Thema. Ich finde sie jedoch sehr schön und nachdenklich. Vielleicht können sie auch Dir in der schweren Zeit ein wenig über den Schmerz hinweghelfen.
Wenn ihr auch welche habt, könnt ihr sie mir per e-Mail schicken.
Nehmt Euch die Zeit und lest sie in Ruhe durch - es lohnt sich sicherlich.



Du warst zu jung

Du warst zu jung,
Du starbst zu früh,
Ich liebe Dich
ich vergess' Dich nie!

(Verfasser unbekannt)


In Memoriam

Die letzte Strophe Deines Liedes war verklungen,
als er Deinen Namen rief
In uns jedoch wird`s nie verstummen
es singt ganz leise - seelentief...

(Edith Maria Bürgner)


Keiner kennt die Antwort

Keiner kennt die Antwort, jeder fragt umsonst,
Niemand kommt von dort, wo du jetzt wohnst,
Nur der Glaube allein, lässt uns aufrecht stehn',
lässt den Schmerz daheim und uns weitergehn'!

(Verfasser unbekannt)



Und legt der Hauch des Tages
am Abend sich zur Ruh`,
send` ich als Stern vom Himmel
euch meine Grüße zu.

(Hans Kreiner)



Es wird aussehen, als wäre ich tot -
aber das ist nicht war -
ich kehre nur zurück zu meinem Stern,
von dem ich einst gekommen war.

(Verfasser unbekannt)



Ich bin nicht tot-
Ich tausche nur die Räume.
Ich lebe in Euch-
Und gehe durch Eure Träume.

(Michelangelo)



Dass mir mein Tier das Liebste ist,
sagst du oh Mensch, sei Sünde.
Es bleibt dir selbst im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.

(Verfasser unbekannt)



Wenn Liebe könnte Wunder tun,
und Tränen Tote wecken,
dann würde Dich, geliebtes Herz,
nicht kühle Erde decken.

(Verfasser unbekannt)



Wie schmerzlich war`s vor dir zu stehen,
dem Schicksal hilflos zuzusehen,
schlaf' nun in Frieden, ruhe sanft
und hab für alle Liebe Dank.

(Verfasser unbekannt)



Wenn du in den Himmel schaust
und dabei ein Sternchen klaust
nimm es, drück es, denk an mich,
denn das Sternchen das bin ich.

(Verfasser unbekannt)



Wieder eine schlaflose Nacht.
Wieder nur an dich gedacht.
Wieder die ganze Nacht geweint.
Wieder ein Morgen an dem alles hoffnungslos scheint.

(Verfasser unbekannt)



Wenn Tränen Dich hätten halten können
Dann wärst Du immer noch hier.
Wenn Tränen Dich zurückbringen könnten
Wärst Du seit gestern schon zu Haus' bei mir.

(Verfasser unbekannt)



Ich danke Dir, du warst mein Leben,
Du erfülltest die Tage mit Deinem Sein.
Wir gingen zusammen durch Sonne und Regen,
und niemals war einer allein.

(Verfasser unbekannt)



Ich wäre noch so gern geblieben
daheim bei meinen Lieben
doch Gott bestimmte meine Zeit
und rief mich in die Ewigkeit.

(Verfasser unbekannt)



Hier fühle ich kein Schmerz und Leid,
Nein, mach Dir keine Sorgen.
Die Erinnerung im Herzen bleibt,
für heute und auch für morgen.

(Verfasser unbekannt)



Mit zu den Engeln, die mich begleiten,
in den Katzenhimmel, für alle Zeiten.
Von dort schau ich lächelnd zu Euch herab
und denke - bei Euch hab' ich's auch gut gehabt.

(Verfasser unbekannt)



Deine Liebe wird immer bei mir sein,
ich schließe die Erinnerung in meinem Herzen ein.
Dann wird auch die Sehnsucht
für mich ertragbarer sein.

(Verfasser unbekannt)



Ganz still und leise, ohne Wort
gingst du von deinen Lieben fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still - doch unvergessen.

(Verfasser unbekannt)



Weinet nicht, ich hab' es überwunden
Denkt gern zurück - an mich - in schönen Stunden,
lasst mich in Gedanken bei euch sein.

(Verfasser unbekannt)



Obwohl wir dir die Ruhe gönnen,
ist voll Trauer unser Herz.
Dich leiden sehen und nicht helfen können,
das war für uns der größte Schmerz.

(Verfasser unbekannt)



Geduldig trugst du alle Leiden,
die du als Bürd' bekamst,
geduldig warst Du noch im Scheiden,
als Dir der Tod die Last abnahm.

(Verfasser unbekannt)


Es tut immer noch weh

Wo immer sie hin sind, sie sind nicht länger hier
und alles wofür sie standen ist ebenso leer.

(Robert Creeley)



Du hast uns viel bedeutet im Leben,
möge Gott Dir ewigen Frieden geben.

(Robert Creeley)



Eines sollst du noch wissen.
Solange mein Herz schlägt werde ich Dich unendlich vermissen.

(Verfasser unbekannt)



Ich wünsche Euch das Beste und alles Glück,
vergesst mich nicht
und denkt immer an die schöne Zeit mit mir zurück.

(Verfasser unbekannt)



Ich wünsche Euch das Beste und alles Glück,
denkt immer an die schöne Zeit mit mir zurück.
Und eines Tages sehen wir uns wieder,
dann kommt ihr zu mir über die Brücke hinüber.

(Verfasser unbekannt)



Ich war ein kleines Meerschwein nur,
doch fühlt' ich Eure Liebe,
und gebe Euch den ein'zgen Schwur,
dass gern ich bei Euch bliebe.

(Verfasser unbekannt)



Dein Kopf lag in meiner Hand,
als Deine Seele Frieden fand.

(Verfasser unbekannt)



Ein kleiner Engel kam, lächelte
und kehrte wieder um...

(Verfasser unbekannt)



Was bleibt wenn alles Vergängliche geht,
ist die Liebe.

(Verfasser unbekannt)



Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist Erlösung eine Gnade.

(Verfasser unbekannt)



Als du geboren wurdest weintest du und alle lachten.
Du hast so gelebt, dass nun alle weinen und du lachst.

(Verfasser unbekannt)



Ein ganz besonderes Tier
hat seinen Lebensweg friedlich vollendet...

(Verfasser unbekannt)



Eine Stimme, die uns so vertraut war schweigt.
Das was uns lieb war - ging.
Vergangene Bilder ziehen in Gedanken vorbei.
Liebe, Dank und Erinnerung ist das Einzige das bleibt.

(Verfasser unbekannt)



Immer sind wir zwei gegangen, stets den gleichen Schritt.
Was vom Schicksal du empfangen, ich empfing es mit.
Doch nun heißt es Abschied nehmen und mir wird bang,
jeder muss alleine gehen - seinen letzten Gang.

(Verfasser unbekannt)



Wenn sich zwei Augen schließen, ein Liebes von uns geht,
und wir dich so sehr vermissen, dass das Herz stille steht.
Diese Herz, das ausgeschlagen, der Mund, der nicht mehr spricht,
dies ist so schwer zu tragen, das fassen Worte nicht.

(Verfasser unbekannt)



Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

(Verfasser unbekannt)



Plötzlich aus dem Leben gerissen-
jedoch nicht aus meinem Herzen.

(Verfasser unbekannt)



In unserem Leben hast du Deinen Platz verlassen.
In unseren Herzen bist du immer bei uns.

(Verfasser unbekannt)



Für uns und für Dich
hast du bis zum Schluss gekämpft.

(Verfasser unbekannt)



Die Sonne sank,
bevor es Abend wurde.

(Verfasser unbekannt)



Was am Ende bleibt
ist die Erinnerung und die Liebe.

(Verfasser unbekannt)



Nie gefordert - nur gegeben,
Liebe und Bescheidenheit.
Nie geklagt - das war dein Leben,
du kommst nie in Vergessenheit.

(Verfasser unbekannt)



Wenn ihr an mich denkt - seid nicht traurig.
Habt den Mut und erzählt von mir und traut euch zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen Euch,
so, wie ich ihn im Leben hatte.

(Verfasser unbekannt)



Alles was schön ist - bleibt schön,
auch wenn es welkt,
und unsere Liebe bleibt Liebe,
auch wenn wir sterben.

(Verfasser unbekannt)



Man sieht die Sonne langsam untergeh'n
und erschrickt doch,
wenn es plötzlich Nacht geworden ist.

(Verfasser unbekannt)



Sonnige, leuchtende Tage -
nicht weinen, dass sie vergangen -
lächeln, dass sie gewesen.

(Konfuzius)



Wenn ihr mich sucht
dann sucht mich in eurem Herzen;
ich habe dort eine Bleibe gefunden -
bin immer bei euch und lebe in euch weiter.

(Verfasser unbekannt)



Wenn man zum Leben 'Ja' sagt,
und das Leben sagt zu einem 'Nein',
so muss man auch zu diesem Nein 'Ja' sagen.

(Verfasser unbekannt)



Das Schönste was ein Mensch hinterlassen kann,
ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen,
die an ihn denken.

(Verfasser unbekannt)



Man kann sein Schicksal weder voraussehen,
noch ihm entgegnen -
doch man kann es annehmen.

(Verfasser unbekannt)



Es gibt Monate im Leben,
da steht die Welt still,
und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war.

(Verfasser unbekannt)



Wie die Blätter im Herbst,
nähern wir uns unaufhaltsam dem Ende.
Manche fallen ganz langsam -
andere plötzlich zu Erde.
Eine Straße zurück gibt es nicht!

(Verfasser unbekannt)



Das Schicksal ließ ihr keine Wahl.
Ihr Lächeln aber wird uns bleiben -
in unseren Herzen als Sonnenstrahl.;
kann selbst der Tod es nicht vertreiben.

(Verfasser unbekannt)



Wir wollen nicht traurig sein,
dass wir dich verloren haben,
sondern dankbar -
dass wir dich gehabt haben.

(Verfasser unbekannt)



Weinet nicht an meinem Grabe,
gönnet mir die Ruh.
Denkt was ich gelitten habe,
eh' ich schloss die Augen zu.

(Verfasser unbekannt)



Es ruhen nun die fleiß'gen Hände,
die nur gesorgt für unser Wohl;
es ruht das Herz, das bis zum Ende,
uns all umfasst so liebevoll.

(Verfasser unbekannt)



Du bist nie einen Schritt gegangen
und doch so weit gekommen.
Du hast nie eine Wort gesprochen
und uns doch so viel gesagt.

(Verfasser unbekannt)



Eine Blüte für das Leben,
eine Rose für das Grab.
Gott mit Schmerz zurückgegeben,
was zur Freude er uns gab.

(Verfasser unbekannt)



Einschlafen dürfen wenn man müde ist,
eine Last fallen lassen,
die man lange getragen hat,
ist eine wunderbare Sache.

(Hermann Hesse)



Keiner wird gefragt wann es ihm Recht ist,
Abschied zu nehmen......

(Verfasser unbekannt)



Trennung ist unser Los -
Wiederseh'n unsere Hoffnung.

(Verfasser unbekannt)



Die wirkliche Liebe beginnt,
wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.

(Antoine de Saint Exupery)



Was man an Gutem in die Welt hinausgibt,
geht nicht verloren -
es kehrt wieder zu einem zurück.

(Verfasser unbekannt)



Der Tod ordnet die Welt neu.
Scheinbar hat sich nichts gerändert -
und doch ist alles anders geworden.

(Antoine de Saint Exupery)



Die Erinnerung ist wie ein Fenster,
durch das wir Dich sehen können,
wann immer wir wollen.

(Verfasser unbekannt)



Du hast viele Spuren der Liebe und Fürsorge hinterlassen.
Und die Erinnerung an all das Schöne mir Dir
wird stets in uns lebendig sein.

(Verfasser unbekannt)



...wenn die Liebe einen Weg zum Himmel fände
und Erinnerungen zu Stufen würden,
dann würden wir hinauf steigen
und Dich zurück holen!

(Verfasser unbekannt)



Von demjenigen, den wir lieben,
wird immer etwas in unseren Herzen bleiben:
Etwas von seinen Träumen, seiner Hoffnung,
seinem Leben und alles von seiner Liebe.

(Verfasser unbekannt)



Gedanken, Augenblicke,
sie werden uns immer an dich erinnern,
uns glücklich und traurig machen
und dich nicht vergessen lassen.

(Verfasser unbekannt)



Ihr, die ihr mich so geliebt habt,
seht nicht auf das Leben -
das ich vollendet habe,
sondern auf das, welches ich beginne.

(St. Augustinus)



Du bist nicht mehr da wo du warst,
aber überall wo wir sind.
Du wirst nicht sterben,
solange wir Dein Bild im Herzen tragen.

(Verfasser unbekannt)



Du bist nicht mehr wo du warst.
Du bist überall wo wir sind!

(Verfasser unbekannt)



Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende
eines mühsam gewordenen Lebens.

(Verfasser unbekannt)



Mit dem Tod eines Tieres verliert man vieles -
aber niemals die mit ihm verbrachte Zeit.

(Verfasser unbekannt)



Was ein Mensch an Gutem
in die Welt hinausgibt
geht nicht verloren.

(Albert Schweitzer



Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

(Joseph von Eichendorf)



Wenn die Kraft versiegt,
und die Sonne nicht mehr wärmt -
dann ist er ewige Friede ein Erlösung...

(Verfasser unbekannt)



Das Sichtbare mag schwinden,
die Erinnerung jedoch bleibt beständig.

(Verfasser unbekannt)

Ein Teil von uns fehlt -
und diese Lücke wird bleiben....

(Verfasser unbekannt)

Die Liebe eines Tieres kann man nicht begraben.
Dem Auge fern - dem Herzen nah...

(Verfasser unbekannt)



Wer im Herzen seiner Lieben lebt -
der ist nicht fern.
Tot ist nur,
wer vergessen wird.

(Verfasser unbekannt)



Tränen können die Wüste des Kummers in unseren Herzen bewässern
und sie - ganz allmählich -  wieder in eine Oase der Hoffnung verwandeln.

(Verfasser unbekannt)



Ach Nein, es ist kein Sterben -
wenn Tiere heimwärts gehen,
es ist nur ein Verwandeln -
vom Glauben in das Sehn'.

(Verfasser unbekannt)



Es ist schwer Dich zu verlieren,
es war schön Dich gehabt zu haben.
Dein Platz ist jetzt leer -
aber Du wirst immer bei uns sein.

(Verfasser unbekannt)



Still und einfach war sein Leben,
treu und fleißig seine Hand,
für die seinen stets zu streben,
bis an seines Grabes Rand.

(Verfasser unbekannt)



Wir sind so lang gegangen,
durch Glück und auch durch Leid,
was wir auch angefangen,
wir waren steht's zu zweit.

(Verfasser unbekannt)



Aus unserem Leben bist du gegangen,
in unserem Herzen bleibst du.

(Verfasser unbekannt



Wir haben gemeint und meinen, wir brauchen dich noch.
Gott hat gemeint, es sei genug.

(Verfasser unbekannt)



Der Tod ist der Grenzstein des Lebens -
nicht aber der Liebe.

(Verfasser unbekannt)



Das kostbarste Vermächtnis eines Lebewesens -
ist die Spur,
die seine Liebe -
in unseren Herzen zurückgelassen hat.

(Verfasser unbekannt)



Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

(Verfasser unbekannt)



Ihr seid jetzt traurig,
aber ich werde euch wiedersehen,
dann wird euer Herz sich freuen
und eure Freude wird euch niemand nehmen.

(Verfasser unbekannt)



Wir sind traurig,
dass Du von uns gegangen bist,
aber dankbar,
dass wir Dich so lange haben durften.

(Verfasser unbekannt)



Wenn sie sterben muss,
dann nimm sie und verwandle sie in viele kleine Sterne
damit sie den Himmel verschönert
und die Menschen das Antlitz der Nacht lieben

(Verfasser unbekannt)



Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot,
der ist nur fern.
Tot ist nur wer vergessen wird.

(Emanuel Kant)



Der Himmel weint,
weil der Erde ein Leben genommen wurde.
Der Himmel lacht,
weil ihm ein neuer Stern geschenkt wurde.

(Verfasser unbekannt)



Nicht nur trauern wollen wir,
dass wir ihn verloren,
sondern dankbar sein,
dass wir ihn gehabt haben.

(Verfasser unbekannt)



Ich werde die wiedersehen,
die ich geliebt habe,
und jene erwarten,
die ich liebe.

(Verfasser unbekannt)



Als du geboren wurdest regnete es.
Doch es war kein gewöhnlicher Regen,
es war der Himmel der weinte,
weil er seinen schönsten Engel verloren hat!

(Verfasser unbekannt)



Die Toten sind nicht abwesend,
sondern unsichtbar.
Sie schauen mit ihren Augen voller Licht,
in unsere Augen voller Tränen.

(Verfasser unbekannt)



Wunderschöne Stunden, die wir besessen,
sie kehren nie zurück.
Ruh´ in Frieden in deinem Grab
und irgendwann folgen wir dir nach...

(Verfasser unbekannt)



Gedanken

Nicht die Anzahl der Tage, die ein Tier gelebt hat, zählt,
sondern die Spuren,
die es in Deinem Herzen hinterlassen hat.

(Verfasser unbekannt)



Im Herzen

Wenn Ihr mich sucht,
sucht mich in Eurem Herzen,
Habe ich dort eine Bleibe gefunden
bin ich immer bei Euch

(Antoine de Saint Exupery)



Ein Stern für .....


Freunde sind wie Sterne -
auch wenn du sie nicht sehen kannst,
so sind sie doch immer da.

(Verfasser unbekannt)



Ein kleiner Engel kam,
lächelte und kehrte wieder um...

(Verfasser unbekannt)



Du bist nicht mehr da, wo du warst,
aber du bist überall, wo ich bin!

(Verfasser unbekannt)



Ich fürchte mich nicht vor dem Morgen,
ich kenne bereits das Gestern
und mag das Heute.

(Verfasser unbekannt)



Stell dir das Süßeste vor.
Multipliziere es mit der Unendlichkeit
und erweitere es um die Ewigkeit -
und du hast den Hauch einer Ahnung, wie wertvoll du mir warst.

(Verfasser unbekannt)



Es ist schwer, wenn Augen sich für immer schließen,
die Hände ruhen, die einst so treu geschafft,
und unsere Tränen still und leise fließen,
ein lieber Mensch wird nun zur Ruh' gebracht.

(Verfasser unbekannt)



Loslassen - heißt nicht, dass man aufhört,
sich um den anderen  zu kümmern.
Es heißt einzusehen, dass es Dinge gibt,
die man dem anderen nicht abnehmen kann.

(Verfasser unbekannt)



Auch wenn der Tod eine Erlösung ist,
so schmerzlich ist doch die Endgültigkeit.

(Verfasser unbekannt)



Wir Menschen haben die Liebe bekommen,
damit sie das Leben überdauert.

(Verfasser unbekannt)



Lass mich, wenn meine Tage vollendet sind,
selbst vollendet sein.

(Verfasser unbekannt)



Seid getrost, ich habe diese Welt überwunden,
bin nun erlöst von Schmerz und Pein.
Betet für mich in stillen Stunden,
lasst mich in Gedanken oft bei euch sein.

(Verfasser unbekannt)



Alles hat seine Zeit.
Es gibt eine Zeit der Freude,
eine Zeit der Schmerzen, der Trauer und
eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

(Verfasser unbekannt)



Still bist du von uns geschieden,
hin ins Land der Ewigkeit.
Schenke Gott dir Ruh und Frieden,
nach des Lebens Müh und Leid.

(Verfasser unbekannt)



Du hast gesorgt, du hast geschafft
gar manchmal über deine Kraft.
Nun ruhe sanft du edles Herz,
die Zeit wird lindern unsren Schmerz.

(Verfasser unbekannt)



Was ich getan in meinem Leben,
ich tat es nur für euch.
Was ich gekonnt, hab' ich euch gegeben,
als Dank bleibt einig unter euch.

(Verfasser unbekannt)



Wir sind nur Gast auf Erden,
und wandern ohne Ruh',
mit mancherlei Beschwerden,
der ew'gen Heimat zu.

(Kirchenlied von Georg Thurmair)



In Memoriam


Man kann uns nie ganz trennen,
auch wenn der Schmerz oft überwiegt,
in uns'ren Herzen lebst du weiter,
denn uns're Liebe siegt.

(Verfasser unbekannt)

Deine Hände, die nie müde
und im Leben viel geschafft,
haben nun die Ruh' gefunden,
weil gebrochen deine Kraft.

(Verfasser unbekannt)

In meinem langen Leben
warst du stets bei mir.
Hast mir Mut und Kraft gegeben,
jetzt komme ich zu dir.

(Verfasser unbekannt)


Der Tod ist das Tor zum Licht
am Ende eines mühsam gewordenen Weges.

(Verfasser unbekannt)


Dein liebes Herz hat aufgehört zu schlagen
und wollte doch so gern noch bei uns sein.
wer hilft uns, diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne dich wird manches anders sein.

(Verfasser unbekannt)

Ich hab' das Leiden überwunden,
bin nun befreit von Schmerz und Pein,
denkt oft an mich in stillen Stunden
und lasst mich immer bei euch sein.

(Verfasser unbekannt)

Leben heißt bereit sein,
irgendwann zu sterben,
Lieben heißt bereit sein,
irgendwann Abschied zu nehmen.

(Verfasser unbekannt)


Ich glaube, daß wenn der Tod unsere Augen schließt,
wir in einem Licht stehen, von welchem unser Sonnenlicht
nur der Schatten ist.

(Schopenhauer)

Hast viel gekämpft und viel gelitten,
bist dennoch tapfer durch's Leben geschritten.

(Verfasser unbekannt)


Eines Tages gibt es keinen Morgen,
eines Tages beginnt ein Heute,
das nie enden wird: Die Ewigkeit.

(Verfasser unbekannt)

Hinter den Tränen der Trauer
verbirgt sich ein Lächeln der Erinnerung.

(Verfasser unbekannt)


Auf einmal bist du nicht mehr da
un keiner kann's verstehn.
Im Herzen bleibst du uns ganz nah,
bei jedem Schritt, den wir nun geh'n.

(Verfasser unbekannt)


Es ist Zeit, dass wir gehn'n.
Ich, um zu sterben und ihr
um weiterzuleben..

(Verfasser unbekannt)

Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig, die, die es sind, sterben nie.

(Hemingway)

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns

Wir wollen nicht trauern, weil wir dich plötzlich und unerwartet loslassen müssen,
wir wollen dankbar sein, für unseren langen, gemeinsamen und schönen Lebensweg.

(Verfasser unbekannt)

Gekämpft, gehofft und doch verloren.
Nun ruhe sanft, du gutes Herz.
Dich leiden sehen und nicht helfen können,
war für uns der größte Schmerz.

(Verfasser unbekannt)

Dein Weg ist nun zu Ende
und leise kam die Nacht.
Wir danken dir für alles,
was du für uns gemacht.

(Verfasser unbekannt)


Der Tod und das Sterben haben nicht nur mit Schrecklichem zu tun,
sondern auch mit Gnade und Barmherzigkeit und ewiger Treue.

(Jörg Zink)

Es gibt nichts , was uns die Abwesenheit
eines geliebten Tieres ersetzen kann.
Aber das vergangene Schöne
trägt man wie einen kostbaren Schatz.

(Verfasser unbekannt)

Deinen Platz bei uns hast du verlassen,
Deine Spuren sind überall.

(Verfasser unbekannt)


Wechselnde Pfade, Schatten und Licht.
Alles ist Gnade, fürchte dich nicht!

(Verfasser unbekannt)

Erinnerungen die unser Herz berühren,
gehen niemals verloren.

(Verfasser unbekannt)


Wir haben keinen (XXXX) mehr,
der Platz in unsrem Kreis ist leer,
es/er reicht uns nicht mehr seine Hand,
der Tod zerriss das schöne Band.

(Verfasser unbekannt)


Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual
der Erinnerung in stille Freude.

(Dieter Bonhoeffer)

Die Tage fließen dahin
wie flüchtige Wellen der Meere,
es bleibt den Menschen gar kein Gewinn,
wenn nicht die Erinnerung wäre.

(Verfasser unbekannt)

Wenn in der Nacht die Rosen weinen
und unser Herz vor Kummer bricht,
möchten wir Dir wieder erscheinen
und Dir sagen: 'Wir lieben Dich!

(Verfasser unbekannt)



Zum Seitenanfang

Sollte ich auf einer meiner Seiten mit den Bildern oder Texten irgendein Copyright oder die Rechte von jemandem verletzt haben, bitte ich dies zu entschuldigen - es stand nicht in meiner Absicht.Bitte schreibt mir dann damit ich es ändern oder ergänzen kann. Mail an Sarah